Fahrgastzählung

 

Der Fahrscheindrucker/ Bordrechner steht bei der automatischen Fahrgastzählung im Mittelpunkt der Datenverarbeitung.

Die Fahrgastzählsensoren erfassen die Fahrgastbewegungen beim Einsteigen und Aussteigen an der Haltestelle. Die Zähldaten gelangen über das IBIS-Gateway zum Bordrechner. Dieser bestimmt mit Hilfe von logischer Ortung und GPS seine exakte Position und ermittelt daraus die Haltestelle, für welche das Zählergebnis gilt. Die vom Bordrechner angereicherten Zähldaten werden in das Backoffice übertragen.


 

Fahrgastzählsensoren

Für die Zählung werden je nach Breite des Fahrgasteinstieges ein oder zwei Sensoren eingesetzt, welche oberhalb des Einstiegs verdeckt eingebaut werden. Für eine zweiflügelige Standardtür ist ein Sensor ausreichend. Die Sensoren sind für den Fahrgast praktisch nicht sichtbar.

Die Fahrgastzählsensoren arbeiten mit der Time-Of-Flight-Technologie, wobei der Abstand zum Objekt aus der Laufzeit des Infrarotlichts ermittelt wird. Auf diese Weise kann mit sehr hoher Genauigkeit die Anwesenheit, Gestalt und Bewegung von Personen und Objekten bestimmt werden.

Verkehrsmanagementsysteme

Tel.: +43 2236 409 2376
Fax: +43 2236 409 2280

Share